Rügen Reisen

Springe direkt zu:

Siegel Bestpreis-Garantie

Ins Gut der Mönche

Wegbeschreibung

Wir starten unsere Radtour am Kleinbahnhof in Binz und fahren auf direktem Weg zum Jagdschloss Granitz (1). Dabei folgen wir der Beschilderung zum Jagdschloss. Vom Tempelberg haben wir eine schöne Abfahrt nach Lancken-Granitz hinab. Über eine sehr eindrucksvolle Kastanienalle erreichen wir die Bundesstraße. Auf dem straßenbegleitenden Radweg fahren wir weiter in Richtung Sellin und überqueren in Sellin die Gleise der Kleinbahn nach links. Im Zentrum von Sellin ist der Blick auf die Seebrücke (2) sehr lohnenswert. Wir fahren weiter auf dem Radweg in Richtung Baabe und Göhren. Dort ist ein kleiner Abstecher zur Kirche am Speckbusch (3) zu empfehlen.
Von diesem Großsteingrab bietet sich ein phantastischer Blick auf das Mönchgut mit seinen vielen Halbinseln. Über den Göhrener Südstrand erreichen wir Lobbe. Von Lobbe fahren wir auf dem Radweg im Küstenwald direkt nach Thiessow. Am Fuße des Südperd lassen wir unser Rad stehen und laufen das kurze Stück zum Lotsenturm (4) hinauf. Vom Turm schweift unser Blick bis zur Insel Usedom und dem Festland. Wir fahren weiter nach Klein Zicker (5) und genießen am Umkehrpunkt die schöne Aussicht auf die Zicker Berge. Mit der Besteigung des kleinen Aussichtsberges am Ortsende erreichen wir einen idealen Aussichts- und Rastplatz. Über Thiessow geht es zurück nach Lobbe. Auf dem Deich radeln wir nach Middelhagen und wenig später zum Campingplatz von Alt Reddevitz. Über den Fliegerberg fahren wir hinüber zum Baaber Bollwerk. Dort überqueren wir mit der Personenfähre (6) die Baaber Bek und gelangen nach Moritzdorf. Entlang einer hügeligen Wegstrecke fahren wir über Seedorf ins malerische Dörfchen Preetz. Hinter Preetz geht es auf schmalem Weg nach Lancken-Granitz. Parallel zur Bundesstraße fahren wir nach Serams. Im Ort weist uns bereits der Radwegweiser zurück nach Binz.